Neuigkeiten

What’s up? – hier findet ihr Aktuelles von meinen Auftritten/Aktivitäten, Neuigkeiten rund um meine Setlist und interessante Links zu verschiedensten Themen.

                   

Mein erstes Musikvideo - "Hallelujah" (Leonard Cohen)

https://youtu.be/EY33_msbqUw?t=2m

Und das ist die Version für Manuela und Hans (Hochzeitsvideo) - https://youtu.be/a3SPj-y_uDQ - veröffentlicht am 12.09.2015 mit freundlicher Genehmigung von Manuela und Hans Krämer.

 

05.05.2016 - Projektstatus: Eigene CD

Ups, ist der letzte Eintrag wirklich schon so lange her? Wow! Kinder wie die Zeit vergeht. Nun hab ich mein Backend upgedated, nun passt auch das Video hier drauf. Jetzt warte ich ganz gespannt auf die Auslieferung meines Equipments. Hier ein paar Worte an euch.

30.01.2016

Ja und es bleibt weiterhin spannend. Heute gebe ich mein letztes Live-Cover-Konzert. Danach wird es Covers von mir nur noch im Rahmen von Hochzeiten geben und auch da nur begrenzt. Nachdem es, wie unten am 24.11.2015 beschrieben, hier im Norden so richtig los ging und Mario und ich wirklich in Ahrensburg alles bespielt haben, stellte ich immer mehr fest, dass mein ursprünglicher Plan, eigene CD mit eigenen Songs immer mehr in den Hintergrund rückt. Es war weder die Zeit noch die Muse da, um sich darum zu kümmern. Nach unserem letzten Konzert am 30.12.15 und in den nächsten Tagen, als ich etwas zur Ruhe kam, drängte sich immer mehr der Gedanke auf, ich eine Entscheidung treffen muss. Dann fiel mir ein kleines Buch in die Hand "Das Cafe am Rande der Welt" - und danach war klar, was zu tun war, der Gedanke war zu Ende gedacht und meine Entscheidung war getroffen und siehe da, es sprudelten wieder Ideen. Wie gut mir die Entscheidung tat, die ich abschließend erst am 26.01.16 traf, zeigt der Song "Dieter-Blues", denn ich am 28.01.16 für einen treuen Fan als Geburtstagsgeschenk schrieb. Es fließt wieder etwas, die Blockade ist beseitigt, ich bin hoch motiviert und freue mich auf das Abenteuer der eigenen CD und die Musiker, mit denen ich das Projekt umsetzen möchte. Ich hoffe, sehr, dass ich all die für mein Projekt gewinnen kann, die ich mir vorstelle.

24.11.2015

Wahnsinn, was seit Mai hierim Norden passiert ist. Seit Mitte September bin ich mit dem Gitarristen Mario Wendt zusammen, seit Mitte Oktober spielen wir fast jedes Wochenende in Ahrensburg in unterschielichen Locations. In 2016 wollen wir unseren Radius dann deutlich erweitern. "Tag und Nacht" ist der nächste eigene Song von mir in Co-Produktion mit Mario Wendt. Ein weiterer neuer Song steht schon auf dem Papier. Ausserdem werde ich mein Equipment um einen Synthesizer erweitern. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in den nächsten Monaten. Das ist nämlich der Auftakt für ein weiteres Projekt. Details dazu werden aber noch nicht verraten.

02.11.2015

Die ersten beiden eigenen Songs der Wendt&Georgieff-Connection sind in Arbeit.

15.10.2015

Das Gitarrenduo Wendt/Georgieff arbeitet jetzt ganz offiziell an eigenen Songs. Die ersten Ergebnisse werden wir wahrscheinlich im Frühjahr 2016 der Öffentlichkeit präsentieren.

24.09.2015

Gestern war ich auf Kneipentour, nein, nicht was ihr denkt, na ja, schon auch irgendwie so. Denn eigentlich war ich unterwegs, um Locations für Gigs zu finden, war auch sehr erfolgreich, aber ganz ohne Wein, thailändisches Bier und thailändischen Whiskey ging es dann doch nicht. Es war mit jedem Veranstalter ein unglaublich netter Schnack und die Offenheit mir gegenüber als Musiker war sehr beeindruckend. Und ab heute ist es dann auch offiziell. Mario Wendt und ich werden künftig gemeinsam als Gitarren-/Gesangsduo unterwegs sein. Es wird mich natürlich auch weiterhin Solo geben. Aber ich genieße es auch sehr zu zweit auf der Bühne zu stehen/sitzen.

10.09.2015 - Making of Musikvideo "Hallellujah" (Leonard Cohen)- Teil 2

In Teil 1 hatte ich angemerkt, dass ich die Hochzeit von Hans & Manuela nicht besuchen konnte. Grund, ich hatte Rücken und zwar so heftig, dass ich weder sitzen, stehen noch liegen konnte. Es war schier eine Katastrophe, weil sich mir bei dem Gedanken, den beiden absagen zu müssen, der Magen umdrehte. Relativ schnell entstand die Idee, das wieder gut machen zu müssen. Aber wie, ein Musikvideo wäre schon cool, aber wie soll ich das drehen, mit dem Handy, wer hat eine anständige Kamera, wo soll das ganze gedreht werden, ...? Fragen die ich erst am 10. Juni 2015 beantworten konnte. Wieso, erfahrt ihr in Teil 3.

 

06.09.2015 - Making of Musikvideo "Hallellujah" (Leonard Cohen)- Teil 1

Hier findet ihr in den nächsten Monaten immer wieder neues Bildmaterial und kleine Geschichten rund um die Entstehung des Musikvideos zu dem Song "Hallelujah" von Leonard Cohen. Der Song ist fantastisch und ist für mich sehr bedeutungsschwanger. So kommt es sicherlich auch, dass ich ihn mit besonderer Hingabe singe, das bestätigt mir auch mein Publikum. Und so wurde das auch der Wunschtitel von Manuela und Hans, auf deren Hochzeit ich am 05.06.2015 "Hallelujah" darbieten sollte. Doch es kam anders. Mehr in Teil 2 - demnächst hier. Cu Boris

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 06.09.2015 - Bewegte Zeiten

Ja, gerade  passiert sehr , sehr viel. Insofern muss ich meinen Eintrag vom 30.08. bzgl der Idee einer Namensänderung wieder revidieren. Es wird keine Namensänderung geben. Zwei sehr gute Freunde haben mich überzeugt und mir geraten alles so zu lassen, wie es ist. Manchmal ist eben Beständigkeit sehr viel wichtiger, gerade wenn sich alles um einen herum verändert. Danke Hans und Dominyk, für den weisen Rat.

30.08.2015 - Und hier noch ein paar Häppchen rund um das gerade entstandene Musikvideo

 

 

 

 

 

04.08.2015 - Dreh des Musikvideos

Die Atmosphäre am Drehort war atemberaubend. Es gab einen Moment, wo alles Licht aus war, man sah fast die Hand vor Augen nicht, es war total still, ich saß auf meinem Hocker und hatte das Gefühl in der Luft zu schweben, irre! - Dann die Drehsessions, wie ich auf den Hocker zu gehe, aus verschiedenen Perspektiven, wie ich mich auf den Hocher setze, wie ich die Gitarre in die Hand nehme, ... wow, für ein paar Minuten Video, stundenlange Arbeit, die aber richtig viel Spaß gemacht hat.

01.08.2015 - Beitrag/Interview auf www.ahrensburg24.de

http://ahrensburg24.de/boris-georgieff-ein-neu-ahrensburger-auf-dem-weg-zur-ersten-eigenen-cd/ - unter diesem Link erfahrt ihr mehr.

be aware an care :-)

28.07.2015 - mein erstes Musikvideo 

Hallo Leute, Zeit, um wieder mal die Inhalte aufzufrischen. Ich bin zwar momentan nicht unterwegs, was Auftritte angeht, aber ich bin in ganz eigener Sache unterwegs. Derzeit entsteht mein erstes Musikvideo mit dem Song "Hallelujah" (Leonard Cohen) - Den Song habe ich bereits am 19.07.2015 bei Ilyas Mokhlis im Studio (Einzigunartig-Studios Hamburg) aufgenommen. Recording, Mix und Mastering ist bereits erfolgt und das Ergebnis ist sehr geil. Nun kommt der Dreh des Videos (Ina Köhler) auf mich zu, an einem Drehort, wie man ihn sich nur wünschen kann. Danach erfolgt die Metamorphose bzw. wird aus einem einzelnen Song und einem Film, ein Musikvideo, mit dem ich mich in die Herzen der Nordlichter katapultieren und mich als Musiker bekannt machen möchte. Man könnte es auch als Auftaktprojekt für weitere Schritte betrachten. So plane ich 2016 meine eigene CD, die natürlich auch finanziert sein will, sprich es braucht noch ein paar Zwischenschritte, die ich u.a. mit der Freigabe meines Musikvideos einleiten werde. Ich schätze, das Video wird Anfang/Mitte September dann auf Instagram, Youtube, hier auf meiner Homepage natürlich, Facebook, Google, etc. und Ahrensbug24.de zu sehen sein. Denn, am 30. Juli wird mich M. Veen zu meinem Projekt Musikvideo interviewen, sprich ich erhoffe mir damit natürlich auch die Tür zur Öffentlichkeit hier direkt vor Ort aufzustoßen. Neben dem Video wird es dann hier auf meiner Homepage entsprechendes Making-Of-Material geben. Bis dahin - be aware an care! :-)

 

Irgendwann Anfang April 2015 im Proberaum Walpodenstraße, Mainz 

 

19.04.2015

Das war einfach geil!  Ich lasse ein Bild sprechen. 

 

04.04.2015

Den "Old Cuban" (s. Post vom 20.12.14) habe ich Freunden am 31.12.2014 kredenzt. Sehr lecker, sehr zu empfehlen. Aber jetzt müssen die Ärmel wieder hoch gekrempelt werden. Schließlich wollen wir euch am 17./18. April ordentlich was auf die Ohren geben. Wir treffen uns heute zum zweiten und letzten Mal vor dem Abschlusskonzert. Cu

 

20.12.2014 - Cocktail-Tipp: Old Cuban

Leute, das ist ein Highlight der Cocktails, die veredelte Form des Mojito, wie auf Wikipedia zu lesen ist. Hier das Rezept.
Im Originalrezept von Audrey Saunders werden 6 Blätter Minze mit 2,25 cl frisch gepresstem Limettensaft und 3 cl Zuckersirupin einen Cocktail-Shaker gegeben und mit einem Stößel oder Barlöffel leicht angedrückt, dann 4,5 cl gereifter Rum (Saunders nahm Bacardi 8 Años) und 2 Dashes (Spritzer) Angosturabitter sowie Eis hinzugefügt, geschüttelt und „straight up“, also ohne Eis, in eine große Cocktailschale doppelt abgeseiht. Schließlich gibt man 6 cl Champagner dazu und garniert mit einer gezuckerten Vanilleschote. Die Vanilleschoten werden dazu halbiert, ausgekratzt und mindestens eine Woche in Zucker gelagert, der dabei ein intensives Vanillearoma annimmt.[3] Alternativ kann mit einem kleinen Zweig Minze garniert werden.

Hörbuch-Tipp: "Blutsommer" von Rainer Löffler:

Alter Schwede, das ist harter Stoff. Spannend von der ersten Hörminute an. Und meine Lieblingsfiguren sind Martin Abel (Fallanalytiker) und Herr Schwarz - unglaublich. Von Dialog zu Dialog zwischen Abel und seiner Assistentin (Hanna Christ) glaubt man, jetzt wird er weiche und dann kommt der nächste verbale Klopper. Das ist die amüsante Ecke des Hörbuches. Der Rest ist ... - hört einfach selbst. Wenn man bedenkt, dass es ein Debüt ist, ... - gut, ich will nicht verschweigen, dass ich erst bei CD 3 bin, aber damit sind 50 % geschafft. Und bisher Daumen hoch.

 

CD-Tipp: Wye Oak (Name der Band) - Neueste CD: "Shriek"

Musikrichtung ist nciht ganz einfach zuzuordnen. Die Beschreibung "experimentell" würde die Musik für den ein oder anderen zu negativ beschreiben. Sie ist auf jeden Fall anders und sehr cool. Eignet sich bestens für lange Autofahrten. Hört mal rein. Sehr empfehlenswert.

05.09.2014 - Cole-Clark-Gitarren

Leute, kürzlich war ich wieder in meinem Lieblings-Instrumenten-Shop bei the good old "Music-Shop" in Mainz bei R. Liebrecht höchstselbst. Er kam mit den verschmitzten Worten auf mich zu und fragte: "Soll ich Ihnen mal etwas zeigen" - ich bejahte und er zeigte mir eine wirklich fantastische Cole Clark-Gitarre. Das ist
ein australischer Gitarrenbauer. Schon einmal hat mich der Klang der Gitarre verzaubert - ich kaufte Sie vor einem Jahr. Jetzt bin ich wieder verzaubert. Das Modell,
um das es hier geht heißt "FL BEC-RR" also bei den Kürzeln bin ich mir nicht ganz sicher (außer bei "FL" das steht für "Fat Lady")  - aber sie gibt es im Moment nur bei Mr. Liebrecht in Mainz. Ein unglaubliches Klangvolumen. Ich habe Martin-Gitarren in der Hand gehabt, die angeblich so toll klingen sollen - versucht es mal mit einer Cole Clark - hammer!!!. Ich spiele die FL 2AC. Ich habe den Kauf bis heute nicht bereut. Gut, meine FL liegt noch etwa 1.400 Euro unter dem Preis der hier genannten. Aber auch dieser Preis ist berechtigt. Die Gitarre klingt nicht nur gut, sie sieht auch fantastisch aus.

05.09.2014 - Neue Buchtipps

Zunächst einmal der Autor - Carlos Ruiz Zafon, lebt in Amerika, schreibt seine Romane im Barcelona des beginnenden 20. Jrhds. Zwei Bücher habe ich von ihm gelesen.
"Im Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels" - einfach nur gut! Sehr spannend! Jetzt kommen die kälteren Herbstmonate - unbedingt lesen. Es geht in diesen beiden Romanen um einen Bücherfriedhof, eine Buchhandlung "Sempere & Söhne" die es wirklich in Barcelona gegeben haben soll. Mehr steht auf dem Buchdeckel und wenn ihr den gelesen habt, legt ihr die Bücher, es gilt für Beide, nicht mehr aus der Hand.

09.07.2014 - Anthem Akustik-Gitarren-Tonabnehmersystem

Angeblich ein Pick-Up-System der Superlative wo auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmen soll. Ich selber hab es noch nicht ausprobiert. Die Frage ist, wer baut es ein, wenn Du es gekauft hast? Machst Du es nicht selber, verursacht das auch noch Kosten. Details zum Produkt findet ihr hier. http://www.lrbaggs.com/pickups/anthem-acoustic-guitar-pickup-and-microphone

05.07.2014 - Gesichtsgymnastik mit drei Hüten

Nicht nur modebewußt muss der moderne Mann heute sein, sondern auch körperbewußt. Insofern empfehle ich morgens kurz nach dem Austehen diese Gymnastik.
Entspannt die Gesichtszüge. Ganz besonders für verhermte Zeitgenossen/Zeitgenossinnen geeignet, denen die Unzufriedenheit im Gesicht abzulesen ist. Namen möchte ich hier natürlich keine nennen, aber ich könnte da ganz konkret Empfehlungen aussprechen.

01.07.2014 Männer,  Mode und das Methusalem-Komplott

Männer, wir sind doch moderne und emanzipierte Zeitgenossen oder? Deshalb dürfen wir das Thema Mode nicht vernachlässigen.  Deshalb war ich gestern shoppen. Es fing gut an. Ich ging zielstrebig, auf der Suche nach einer Kuba-Cap, in ein Hutgeschäft und wurde sofort fündig.  Das motivierte mich zu weiteren Einkäufen.  Ich entschloss mich, nach einem T-Shirt Ausschau zu halten.  Ich durchstreifte mehrere Läden und fragte mich, ob es in Nürnberg nur schlanke Menschen gibt? Denn alle Shirts hatten diesen Slim-Fast-Schnitt. Junge, Junge dachte ich beim Anblick meines Spiegelbildes, jetzt nur nicht ausatmen sonst zerbersten die Nähte. Stichwort "Wurstpelle", das Shirt lag hauteng und gefühlsecht auf meiner Haut.  Meine Gedanken nahmen ihren Lauf,  so das ich gar nicht mehr daran dachte, dass ich immer noch die Luft anhielt.  - Ich bin der Meinung,  die Modebranche sollte sich die Alterspyramide   vergegenwärtigen (s. Methusalem-Komplott). Mal abgesehen davon, dass es immer mehr fettleibige Kinder gibt, entwickelt sich der Stoffwechsel mit zunehmendem Alter zu ungunsten der Fettverbrennung. Und weil es nun mal immer mehr alte Menschen gibt, sollte die Modeindustrie weg vom Slim-Fast-Schnitt, hin zu gefälligeren Designs, oder?  Plötzlich wurde mir ganz warm und schwindelig in der Umkleidekabine. Da wurde mir klar, dass ich ja immer noch die Luft anhielt. Nun galt es schnell und effizient zu handeln. Zuerst das T-Shirt ausziehen und dann ruhig und gleichmäßig atmen.  Geschafft, ich war wieder frei aber frustriert.  So entschloss ich mich in ein Restaurant zu gehen, um erst einmal zwei Hefe zu trinken. Beim letzten Schluck des zweiten Hefe kam mir der Gedanke, möglicherweise beeinflusst der Alkoholgenuss den Stoffwechsel bzw die Fettverbrennung negativ. Im Gegensatz zur deutschen Elf gegen Algerien schaltete ich noch in der ersten Halbzeit blitzschnell von Verteidigung auf Angriff um. Ich bestellte mir einen Salat. Klasse dachte ich. Die Frustration hat mich schlussendlich zu dieser positiven Haltung und Handlung inspiriert.  Das hat bis jetzt angehalten.  Heute morgen war ich 10 km joggen, zum Frühstück gab es einen Apfel und gerade zum Mittagessen Cous-Cous mit Lachs und Lauchgemüse. Unglaublich was aus einem Shopping-Nachmittag resultieren kann. Soweit von mir. Bis bald und immer schön atmen und immer schön lächeln LG Boris

 

29.06.2014 - Gute Bücher, sind gute Berater in jeder Lebenslage

Ich liebe Klassiker (Don Quijote, alte Sprache) genauso, wie die modernen Gschichten. Gerade gelesen "Der hundertjährige Mann, der aus dem Fenster stieg und verschwand" (Jonas Jonasson) - zum Schreien komisch - so ein wunderbar trockener Humor, einfach Spitze. "Limit" von Frank Schätzing, ist in seiner Manier sehr detailverliebt geschrieben, aber nicht weniger spannend, klasse. Auch Hörbücher, weil ich viel unterwegs bin, treffen mein Interesse - da habe ich gerade "Breaking News" im CD-Slot - etwas schwere Kost, weil man sich echt konzentrieren muß, um nicht den Faden zu verlieren. Sachbücher sind auch nicht zu verachten. Und da kann ich sehr emfpehlen: "Selbst Denken" von Harald Welzer - für alle, die gerne auch den eigenen Kopf einschalten - lasst euch nicht nur berieseln.  Und denkt dran, immer schön lächeln.

 

07.04.2014 - Saisonstart im Old Daddy'S - Darmstadt Wixhausen

nachdem grandiosen Auftakt im Old Daddy's, das seine Tore ja leider geschlossen hat, geht es nun am 11/12. April in der Quetschkommod in Rüdesheim weiter. Liebe Manuela, lieber Hans, noch mal an dieser Stelle vielen Dank für das Fest vom 29. auf den 30. März. Das war eine Party nach meinem Geschmack. Wie gesagt war das für mich auch ein sehr motivierender Schub für den Rest des Jahres. Ich wünsche euch alles Gute und freue mich auf ein Wiedersehen.

12.01.2014 - Happy New Year

Hallo Zusammen, ich wünsche euch ein phantastisches Jahr 2014. Bleibt gesund, dann ist alles machbar. Ich bin gerade aus dem Urlaub zurück, somit beginnt das Jahr für mich sehr gut. Leider sind die Bilder zu groß, um sie hier hochzuladen - ich werde stattdessen ein paar Impressionen über Facebook posten.

 

06.12.2013 - Jahresabschlusskonzerte in der Quetschkommod (s. Termine)

Hallo Leute, das Jahr neigt sich dem Ende und war für mich ein sehr lebhaftes Jahr, in jeder Hinsicht. Zwei Auftritte mußte ich leider absagen, was mir sehr leid tut.
Das Jahr endet musikalisch dort, wo es in diesem Jahr begonnen hat - in der Quetschkommod in Rüdesheim, mein musikalisches Wohnzimmer. Uli und seine Mädels
sind ein spitzen Team und das Publikum einfach klasse. Ich würde mich freuen, euch am 13. und/oder 14.12.2013 dort zu treffen. Danach geht es erst einmal in eine
kreative Winterpause. Ab April 2014 geht es dann mit neuem bzw. teilweise neuem Programm weiter. Da wird sicherlich die eine oder andere Überraschung dabei sein.
Ich wünsche euch allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr. Wir sehen/hören uns!

14.11.2013 - "Ole" - heißt der neueste Song - Uraufführung am 15.11.2013

"Ole" ist ein Macho durch und durch, er kennt jeden, weiß alles, kann alles, mag teure Autos, ist in jeder Disziplin der Beste und doch so zerbrechlich.
Und in seinem tiefsten Innern, ist er eigentlich ein richtig guter Kerl, muß ich wirklich zu seiner Ehrenrettung sagen, das kommt im Song gar nicht so raus. Er ist da, wenn man ihn braucht, man kann schon auf ihn zählen. Geschichten die das Leben schreibt. Uraufgeführt wird der Song am 15.11.2013 im "Berlin-Milljöh" in Ahrensburg. 

31.10.2013 - Erinnerst Du Dich (by Boris Georgieff) - der dritte Song

Es geht um Menschen, die scheinbar die guten alten Zeiten vergessen und aus Neid und Dummheit soviel Schönes kaputt machen.
Eigentlich sehr traurig, aber der Song gibt auch Hoffnung, dass immer jemand da ist, es gibt ihn doch den wirklich guten Freund, glaubt mir. :-)
Und hier könnt ihr es euch anhören: http://youtu.be/17749YGCvYU 

25.10.2013 - "Seelenschaukel" (by Boris Georgieff) - live im Nelly's Mainz

Hör doch mal rein: http://youtu.be/CY2CWQ5S7q8 

 

23.10.2013 - "Bei Dir/zeitlos" (by Boris Georgieff) - der zweite Song aus meiner Feder

Gestern Abend zwischen 20 und 21 Uhr entstand der zweite Song aus meiner Feder. Initialzündung war ein "SCHÖNZEIT"-Beitrag auf meiner Fanpage wo ich über die Tatsache sinnierte, wie schön es wäre ohne Handy, Uhr, Terminkalender und ToDo-Liste zu leben, eben zeitlos. Rund um diesen Begriff entstand dann dieses kleine Liebeslied. Mal sehen, wenn ich es bis Freitag schaffe, wird es im Nelly's in Mainz am 25.10.2013 die nächste Prämiere für einen meiner Songs geben.

19.10.2013 - Prämiere in der Quetschkommod - Erster eigener Song

Ja, heute war es endlich soweit - bei meinem Gig in der Quetschkommod brachte ich meinen ersten vollendeten Song "Seelenschaukel". Entstanden ist er am 18.10.2013 - zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr - Mit der "Seelenschaukel" ist meine Gitarre gemeint, mit der ich mich, wenn es mir schlecht geht in Stimmung schaukle, ich spiele mit meiner Gitarre schlechte Gedanken weg - darum geht es in diesem Song. Und demnächst wird es auch eine Hörprobe davon geben.

 

16.10.2013 - Music-Live-Club, Hamburg - "Berlin-Milljöh" Ahrensburg

Hallo Liebe Fangemeinde, am 16.10.2013 habe ich meinen Hamburg-Aufenthalt genutzt, um Werbung in eigener Sache zu machen. Zum einen konnte ich in Ahrensburg im "Berlin-Milljöh" zwei Auftritte für den 15/16.11.2013 vereinbaren zum Anderen habe ich am Abend im Music-Live-Club in Hamburg aufgespielt. Christian und Rudi, hat Spaß mit euch gemacht - freue mich auf ein Wiedersehen - Tin Adams - danke für die Tipps im Hamburger Abendblatt. Am kommenden Wochenende trete ich wieder in der  Quetschkommod in Rüdesheim, Drosselgasse und am 25.10. im Nelly's in Mainz auf. Freue mich auf euch.

Erstmalig in Hamburg, Music Live Club, Fruchtallee 36, 20295 Hamburg

Nun mache ich meine ersten Gehversuche in Hamburg - am 15. Oktober, ab 20:00 Uhr, Open Stage. Es ist noch kein festes Engagement, aber ein erster Schritt - drückt mir die Daumen.

 

Spontanes Shooting

Hallo Leute, diese Shootings sind während er Aufnahmen für meine Hörproben entstanden. Benny, vielen Dank für den coolen und lustigen Vormittag, hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Freue mich auf die nächste Begegnung.

     

 

 

Vorsingen in Stadecken

Am 02.10.2013 spielte ich bei Toni in Stadecken vor - und ich traf genau ins Schwarze – Cat Stevens ist sein Lieblings-Musiker – wie cool, er sang mit mir "Father and son" und es wird bald mehr geben, dann wird Toni mich für ein komplettes Programm buchen.

Ich bin im Moment auf Suche nach Auftrittsmöglichkeiten und werde mich mit neuen Locations zurückmelden – vielleicht auch bald in eurer Nähe.
 
 
 

Tattoo

Seit dem 12. August trage ich ein Tattoo auf dem rechten Oberarm. Das Tattoo bildet den Teil meines Logos ab, den ihr auf meiner Fanpage und auf meinen Visitenkarten als Wasserzeichen wahrnehmen könnt. Das Tattoo besteht aus Buchstaben – 3 x S (die Anfangsbuchstaben meiner Töchter und meiner Frau, ein L (Anfangsbuchstabe meines Sohnes) und ein B.

Umgesetzt hat meine Logo-Idee Monapixa, eine wahnsinns Grafikerin, die die fantastische Fähigkeit besitzt vorgegebene Ideen 1:1 umzusetzen – das habe ich so wirklich selten erlebt. Wahnsinn – das Ergebnis könnte ihr ja wie gesagt auf meiner Fanpage und auf meinen Visitenkarten sehen.

Das Piktogramm eignet sich hervorragend als T-Shirt-Aufdruck. Auf Wunsch könnt ihr euch über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe eurer Konfektionsgröße T-Shirts mit diesem Piktorgramm bestellen. Auf Wunsch natürlich auch T-Shirts mit dem kompletten Logo.